Lebensspanne eines Blockhauses

Geschrieben Jan 01, 1970

Blockhütten sind eine der vielseitigsten und kostengünstigsten Arten von Gebäuden, die Sie bauen können. Es kann für Ihr Haus, Ihr Geschäft oder sogar eine Touristenattraktion verwendet werden. Eine großartige Option ist eine kleine Blockhütte, die nicht viel von Ihrem Garten einnimmt, aber groß genug ist, um alle Ihre notwendigen Arbeitsgeräte unterzubringen. Etwas Kleines, mit niedrigeren Baukosten, wird bestimmt alle Ihre Anforderungen erfüllen.

Lebensdauer eines Blockhauses

Dennoch ist die Lebensdauer eines Blockhauses etwas, über das Sie nicht zu viel nachdenken sollten. Wenn Sie planen, es in der Zukunft zu verkaufen, müssen Sie sicherstellen, dass es in Ihrer Gegend einen Markt für Holzgartenbüros gibt. Andernfalls kann es sein, dass Sie nichts zu verkaufen haben. Wenn Sie aber planen, es für Ihr Haus oder Ihren Garten zu verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass es lange genug hält, damit Sie viele Jahre lang Freude daran haben können.

Wenn Sie planen, Ihr eigenes Garten-Heimbüro zu bauen, ist es immer besser, die Dinge von Anfang an zu planen. Schreiben Sie Ihr Traumprojekt auf und stellen Sie sicher, dass es in einen Plan umgesetzt werden kann. Dies ist wichtig, da es sicherstellt, dass Sie später nicht in irgendwelche Komplikationen geraten. Es gibt drei Hauptpunkte, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen, wenn es um die Planung Ihres Blockhausgarten-Heimbüros geht.

Zunächst muss die Art des Holzes, das Sie für den Bau Ihres Garten-Heimbüros verwenden möchten, berücksichtigt werden. Sägepferde sind am besten, weil sie sehr haltbar und auch relativ günstig sind. Auf der anderen Seite ist Kiefer auch gut, aber es ist ein bisschen teurer. Der nächste Punkt ist die Lage des Bauplatzes. Er muss weit genug vom Haus entfernt sein, damit es keine Unannehmlichkeiten gibt, wenn das Wetter kalt wird.

Als nächstes müssen Sie sich entscheiden, welche Art von Blockhaus Sie haben möchten. Es gibt viele Modelle, die in Holzgartenbaukästen erhältlich sind. Einige sind als dauerhafte Behausungen konzipiert, während andere von einem Ort zum anderen bewegt werden können. Permanente Blockhütten sind natürlich teurer als mobile. Aber sie sind zuverlässiger und selbst wenn sie einmal bewegt werden müssen, können sie leicht wieder bewegt werden.

Wenn Sie Ihr Holz-Gartenbauprojekt aber mobil gestalten wollen, können Sie sich nach einem Do-it-yourself-Bausatz umsehen. Davon gibt es einige in Baumärkten. Sie können einen kaufen und ihn dann selbst zerlegen und wieder zusammenbauen. Dies kann Ihnen eine Menge Geld sparen und die Lebensdauer Ihrer Blockhäuser erhöhen.

Eine regelmäßige Anwendung der Holzbehandlung wird auch dafür sorgen, dass Ihr Blockhaus länger hält. Ein gutes Holzbehandlungsprodukt ist in der Lage, Ihr Holz vor Wetter, Insekten, Sonnenlicht und anderen Faktoren zu schützen, die die Qualität des Holzes beeinträchtigen. Die effektivste Holzbehandlung ist eine Holzversiegelung auf Wasserbasis. Versiegelungen auf Wasserbasis verhindern Feuchtigkeits- und Sonnenschäden an Ihrem Holz, indem sie tief in die Holzporen eindringen. Sie sollten alle zwei bis drei Jahre während des Sommers, wenn die Temperaturen am höchsten sind, ein Holzbehandlungsprodukt auftragen.

Nach dem Auftragen eines Holzschutzmittels müssen Sie das Holz mit Lack oder einer Holzversiegelung auf Wasserbasis schützen. Sie können zwischen Acryl, Epoxid oder Latex wählen. Nach dem Auftragen der Versiegelung muss die Holzoberfläche erneut mit einem Holzschutzmittel auf Ölbasis behandelt werden. Dadurch wird Ihr Holz vor Witterung, Pilzen, Insekten und Feuchtigkeit geschützt. Dies ist der wichtigste Schritt für die Lebensdauer eines Blockhauses - eine regelmäßige Anwendung von Holzschutzmitteln verlängert die Lebensdauer um Jahre.