Herbst und Winter - isolierte Blockhäuser und wie man es gut macht

Geschrieben Apr 21, 2020, Kategorie: Beratung

Wenn Sie nach einem zeitgenössischen Wohnblockhaus, stehen die Chancen gut, dass Sie auch die kalten Jahreszeiten dort verbringen werden. Mehr als das, vielleicht wollen Sie sogar dauerhaft einziehen. Oder vielleicht suchen Sie nur ein gemütliches Campingkapsel, oder ein Gartenzimmer die Sie auch in kälteren Jahreszeiten als Büro nutzen können. All dies ist durch eine gute, gut geplante und gut ausgeführte Dämmung erreichbar.

Bei Eurodita haben wir uns auf maßgefertigte Gartenlauben und Standard-Blockhäuser spezialisiert. In unserer Produktion sind wir in der Lage, eine Qualitätsvorbereitung für die Isolierung aller Brettschichtholz-Blockhütten anzubieten. Wir bieten sogar einen Großhandel für isolierte Campinghütten an. Mit unserer 27-jährigen Erfahrung können wir unsere Erfahrungen weitergeben und einige Aspekte der Isolierung durchgehen, die Sie unbedingt wissen müssen.

Effizienz der Isolierung 

Zunächst einmal macht die Isolierung Ihr Blockhaus energieeffizient. Obwohl Holz von Natur aus ein guter Isolator ist, ist es nicht so effizient wie es sein sollte. Vor allem in den kälteren Jahreszeiten, wenn auch noch erhöhte Feuchtigkeit zu berücksichtigen ist.

Die Dämmeffizienz wird durch 2 Werte berechnet. Der R-Wert, der sich auf die Messung des Wärmedurchlasswiderstands durch die Blockhausmaterialien bezieht. Es gibt eine ideale Dicke von Blockhausmaterialien, die einen höheren R-Wert gewährleistet. Ein höherer R-Wert bietet mehr Wärmewiderstand für die verwendeten Materialien. Ein höherer R-Wert für die Blockhausmaterialien, wie z. B. Brettschichtholzbretter oder Vollstämme, bedeutet, dass sie bessere Isolatoren sind.

Dann gibt es noch den U-Wert, der den Wärmeverlust des Materials in Watt misst. Ein niedriger U-Wert ist besser, da er einen geringeren Wärmeverlust bedeuten würde. Es gibt weitere Faktoren, die mit dem U-Wert verbunden sind und die ebenfalls helfen, die Isolierfähigkeit eines Blockhausmaterials zu bestimmen.

Diese beiden Werte helfen bei der Bestimmung der besten Holzmaterialien, die Sie bei der Auswahl Ihres Blockhauslieferanten verwenden sollten. Ohne eine gute Isolierung zusätzlich zu den Qualitätsmaterialien verlieren Sie möglicherweise bis zu 70% der Wärme Ihres Blockhauses. Deshalb empfehlen wir, Ihren Blockhaushersteller zu bitten, das Blockhaus für die Dämmung mit Hohlraumisolierung vorzubereiten.

Isolationsarten

Die Wände sind natürlich das primäre Ziel der Isolierung. Ihre große Oberfläche ist der Ort, an dem Sie die meiste Wärme verlieren. Aber abgesehen davon gibt es noch ein paar andere wichtige Teile zu beachten. Ecken und Fugen Ihrer Kabine dürfen bei der Dämmung nicht übersehen werden. Sie sind anfällig für Zugluft und tragen erheblich zum Wärmeverlust bei. Sie haben ihre eigenen spezifischen Isolierungsverfahren, die von Fachleuten immer berücksichtigt werden.

Der Dachdämmung kommt eine besondere Bedeutung zu. Sie schützt nicht nur vor Wärmeverlusten, sondern auch vor unerwünschtem Regenwasser und Feuchtigkeit. Dachziegel isolieren ein Blockhaus nicht so gut, wie es Holz natürlich tut. Deshalb ist es sehr wichtig, Ihr Dach zu dämmen, damit die Wärme nicht nach oben verdunstet.

Ein weiterer wichtiger Isolationsaspekt, der manchmal vergessen wird, ist der Boden. Wenn Sie Ihr maßgefertigtes Wohnblockhaus auf ein Stein- oder Zementfundament stellen, gehen viele Menschen automatisch davon aus, dass ihr Blockhaus vor den Elementen geschützt ist. Dies kann nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Keine Art von Fundament wird Ihr Haus vollständig isolieren. Deshalb ist eine zusätzliche Materialschicht unbedingt erforderlich, bevor Sie die endgültigen Holzbretter auflegen.

Fensterverglasung 

Der letzte Punkt, um Ihr maßgeschneidertes Blockhaus vollständig zu sichern, ist die Doppelverglasung Ihrer Fenster. Informieren Sie Ihren Blockhauslieferanten, dass Sie Ihre Fenster doppelt verglast haben möchten, um sicherzustellen, dass Sie nicht mehr Wärme als nötig verlieren. Dies wird die Energieeffizienz Ihres Blockhauses erheblich steigern und alle Heizmaßnahmen, die Sie ergreifen, werden viel effizienter sein. Diese doppelt verglasten Fenster mögen zwar eine zusätzliche Investition sein, aber sie sind es wirklich wert.

Die letzte Frage, die wir oft gestellt bekommen, ist, ob es sich lohnt, Ihr Blockhaus zu isolieren, wenn es nur im Sommer genutzt wird. Wir antworten immer mit Ja. Das Dämmen Ihres Blockhauses erhöht nicht nur seine Energieeffizienz. Es schützt auch die inneren Holzwände vor zerstörerischer Feuchtigkeit. Wenn Sie Ihr Blockhaus trocken halten, indem Sie die Wärme im Inneren sichern, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Sie sich mit Schimmel und Pilzen infizieren. Diese Eindringlinge mögen eine warme, feuchte Umgebung. Wenn also viel Feuchtigkeit in Ihrem Blockhaus herrscht und Sie es nur gelegentlich aufheizen, hat der Schimmel keine Chance, auszutrocknen und abzusterben. Wir empfehlen immer, Ihr Blockhaus während aller Jahreszeiten gleichmäßig trocken zu halten, und das lässt sich leicht durch eine gute Isolierung erreichen.

Unabhängig davon, für welchen Dämmungsgrad Sie sich entscheiden, stellen Sie immer sicher, dass Ihr Blockhauslieferant bereit ist, professionelle Dämmungsvorbereitungen zu treffen. Wenn Sie isolierte Blockhäuser verkaufen möchten, könnte Eurodita ein ein toller Partner für Sie. Viel Glück!